Magic X ist der führende Schweizer Erotik Shop
Filialen | Onlineshop
 
Magic X
  Der Erotikshop -
  das unbekannte
  Objekt
  Sexspielzeuge
  Der Vibrator
  Der Dildo
  Pumpen und
  Muschis
  Materialkunde
  Gleitmittel
  Das Kondom
  Der Porno
  Hygiene
  Stichwörter
  Gay
  Geschichte
  der Toys
  
  Weitere
  Erotik-Inhalte:
  Dessous
  Sextoys
  Online Porno
  Allerlei
  Wissenswertes
  Kamasutra
  Erotik-Lexikon
  Sex-Geschichte
  Sex-News
  
  Erotik Newsletter
  
  Erotik Uebersicht
  
  Unsere Partner
  
  Sitemap
  
  Weitere Infos
  zum Unternehmen

Hygiene

Ein sehr wichtiger, aber häufig leider vernachlässigter Faktor bei vernünftiger Anwendung von Sexspielzeugen ist die Hygiene. Sex Toys kommen mit einigen der empfindlichsten und sensibelsten Stellen des menschlichen Körpers in Berührung und sind nicht selten auch Körperflüssigkeiten ausgesetzt. Daher können sich einige Toys bei nicht-regelmäßiger Reinigung zu Bakterienherden entwickeln. Und die will sicherlich niemand dem eigenen Körper antun. Auch Argumente wie „Ich bin doch der Einzige, der es benutzt“, oder „Ach, die paar Tage“ sind nur Scheinargumente und haben keinen Wert. Mit kurzem Abspülen nach der Benutzung ist schon einiges getan. Gleitgele, Massageöle und Körperflüssigkeiten können so schon zu einem großen Teil entfernt werden. Eine regelmäßige und gründliche Reinigung mit speziellen Reinigungsmitteln kann dadurch aber nicht ersetzt werden. Und eine solche Reinigung ist unbedingt vonnöten, einige Bakterien können hartnäckig sein oder sich in kleinen Poren und Ritzen verstecken, die beim einfachen Abspülen einfach nicht sauber werden.

Reinigungsmittel für Ihre Sextoys gibts in diesem Erotik Online Shop ->> Hier klicken!

Wie die einzelnen Sexspielzeuge gereinigt werden sollte, hängt immer auch von ihrer Beschaffenheit ab. Bei glatten Dildos aus Metall, Hartplastik oder Stein genügt es oft, dem guten Stück mit Seife und Wasser zu Leibe zu rücken. Vor allem gründliches Abspülen der Seifenreste sollte beachtet werden, da Seifenrückstände die empfindliche Flora der Intimregionen angreifen können. Können wohlgemerkt, ansonsten würde wohl jede Dusche zur Qual werden.

Bei komplizierteren Toy-Formen mit Rillen oder ausgeprägten Äderungen, aber auch bei speziellen Oberflächen-Materialen reicht das nicht immer aus. Gerade die Materialien, die versuchen, die Beschaffenheiten der Haut realistisch nachzubilden, haben sehr spezielle, porige Oberflächen und sollten regelmäßig einer gründlicheren Reinigung unterzogen werden. Spezielle Reinigungsmittel für Sex Toys gibt es im Fachhandel zu kaufen und es sollte auch nicht auf sie verzichtet werden. Sollte es spezielle Reinigungsanweisungen geben – einige Stoffe reagieren sehr stark, aber leider schlecht auf andere Stoffe, so wird darauf in der Regel auf oder in der Packung hingewiesen. Diese Hinweise sollten auch beachtet werden, sonst ist das liebste Sexspielzeug schnell hinüber und der Ärger groß. Weitere Hinweise lassen sich auch auf den anderen Seiten hier finden. 

Reinigungsmittel für Ihre Sextoys gibts in diesem Erotik Online Shop ->> Hier klicken!

Bei den realistischen Toys kommt es oft dazu, dass sie scheinbar eine fettige Schicht ausschwitzen. Dies ist ganz normal und lässt sich ohne Einbußen beim „Realismus“ auch nicht abstellen. Dieser Umstand sollte bei der Lagerung bedacht werden, solche Toys sollten nicht unbedingt in das feinste Tischtuch gewickelt werden. Generell gilt es, die kleinen Freudenspender sicher und vorsichtig aufzubewahren. Es gibt zum Beispiel spezielle „Schmuckkästchen“ für einige Toys oder sie werden in Geschirrhandtücher oder ähnliches eingewickelt. Sie sollten aber niemals achtlos irgendwo herumliegen – vor allem nicht auf dem Boden – selbst bei größter Sauberkeit, weiß man nie ganz genau, was an dem Platz nicht vielleicht vorher einmal gelegen hat. Des Weiteren sollten sich Toys aus unterschiedlichen Materialien bei längerer Lagerung nicht unbedingt berühren. Gerade weichere Toys enthalten mitunter chemische Weichmacher – das ist an und für sich nicht schlimm, allerdings können diese Weichmacher, andere harte Toys angreifen.

Das mag alles etwas umständlich und gefährlich klingen, mit ein bisschen Routine und Disziplin macht es aber überhaupt keine Umstände und geht schnell von der Hand. Und ein kurzer „Abwasch“ ist sicherlich immer noch besser als selbst die kleinste Entzündung oder Infektion an einer intimen Stelle, oder nicht?

Reinigungsmittel für Ihre Sextoys gibts in diesem Erotik Online Shop ->> Hier klicken!

Kontakt Impressum