Dessous – kurz und knapp erklärt

Sexy Dessous – kurz und knapp erklärt

Dessous-Modelle-1Dessous-Modelle-2
¼ Cup BHPush-UP BH
Stützt die Brust, ohne Sie zu bedecken. Wird auch als Hebe-/ oder Büstenhebe BH bezeichnet. Die Träger sind aussen, also auf der Höhe der Achseln angebracht.Gefütterter BH zum Teil mit herausnehmbaren Kissen. Es gibt Sie auch mit eingearbeiteten Kissen welche mit Öl, Wasser oder Silikon gefüllt sind. Er vergrössert den Busen optisch und schiebt die Brust zur Mitte, so dass ein attraktives „Grübchen“ entsteht.
Dessous-Modelle-3
Dessous-Modelle-4
Balconet BHFlex Cup BH
BH mit Aussenträgern und ¾ Cups – teilweise mit kleinen Stützen oder Einlagen, um Brust und Dekolleté vorteilhaft zu betonenIdeale Passform durch flexibles Futter und elastische Cups und Träger. Weicher, angenehmer Stoff, nahtlos geformt, zeichnet sich nicht ab unter enger Bekleidung.
Dessous-Modelle-5Dessous-Modelle-6
Free-Style BHNeckholder BH
Selbstklebender BH ohne Träger und ohne Rückenteil. Er haftet mittels einer Silikonschicht direkt auf der Haut.
Wichtig: Die Haut vor dem aufkleben des BH nicht mit Cremes oder Bodylotion eincremen, da sonst die Haftung nicht gewährleistet ist.
Andere Bezeichnung für Nackenträger- BH. Schulterfreie Trägervariante, bei der der BH durch einen Träger im Nacken gehalten wird. Ideal zum Tragen unter Schulterfreien Kleidern und Tops.
Dessous-Modelle-7
Dessous-Modelle-8
Strapless BHThe invisible Bra – Der unsichtbare BH
BH ohne Träger. Vorzugsweise in Cup A + B zu tragen, ansonsten können Seiten- und Rückenteile sehr stark einschnüren. Er hat unsichtbare Bügel und Stäbchen an den Seiten für einen guten Halt. Ideal zum Tragen unter leichter, luftiger Sommerbekleidung.Die Träger und das Rückenteil sind aus durchsichtigem Silikonmaterial und daher kaum sichtbar. Meistens mit Push – Up Effekt und vorgeformten Cups. Unsichtbar unter enger Bekleidung.
Dessous-Modelle-9Dessous-Modelle-10
Triangel BHMittelträger BH
Die Cups sind als Dreiecke gearbeitet. Diese Form ist vor allem für kleine Cups geeignetBeim Mittelträger BH sind die Träger relativ mittig an den Cups angebracht und ermöglichen so eine gleichmäßige Gewichtsverteilung der Büste auf die Träger. Dies wiederum schafft die Grundlage für eine optimale Passform
Dessous-Modelle-11
Dessous-Modelle-12
Bügel BHAussenträger BH
Der Bügel ist in den BH eingenäht. Er stützt, hebt und formt die Brust. Er ist besonders für grössere Cups geeignet.Wird auch Dekolleté- BH genannt. Beim BH mit Aussenträgern sind die Träger aussen angebracht. Die aussen liegenden Träger ermöglichen das Tragen von Oberbekleidung mit weiterem Ausschnitt.
Dessous-Modelle-13Dessous-Modelle-14
Halbschalen BHStrapsgürtel
Der BH bedeckt die halbe Büste. Der Halbschalen- BH ermöglicht das Tragen von Oberbekleidung mit relativ tiefem Ausschnitt.Sexy Dessous- Teil zur Befestigung von Strümpfen die nicht selber haften. Der Strapsgürtel/Strümpfgürtel wird um die Hüfte getragen.
Dessous-Modelle-15
Dessous-Modelle-16
StringString Ouvert
Knappe Slipform mit einem schmalen Band oder Steg im hinteren Schrittbereich. Das Band ist meistens elastisch. Er hat hinten keine Naht und zeichnet sich unter engen Hosen nicht ab.Gleiche Form wie der String, aber im Schritt offen.
Dessous-Modelle-17Dessous-Modelle-18
String TangaPanty
Knappe Höschenform: Dreieckiger, von Schnüren gehaltener Vorder- und Schrittteil. Wird auch als G-String oder Mini-String bezeichnet.Miederhose, Schlüpfer aus formendem, elastischem Gewebe, wird auch Shorts genannt.
Dessous-Modelle-19Dessous-Modelle-20
HipsterMinislip
Der Hipster, wie er in der Dessousbranche benannt wird, hat nichts mit der amerikanischen Bewegung im vergangenen Jahrhundert zu tun. Die Hipster - auch Beatniks genannt - von damals verfolgten eine unkonventionelle Lebensführung und fühlten sich als Bohemien. Der als Hipster bezeichnete Slip verweist lediglich auf die Hüftpartie, d.h. Hipster haben enganliegende längere Beine und sitzen auf der Hüfte. Oben verlaufen sie eher gerade. Hipster werden gern auch als Panty oder Shorty bezeichnet.Slip, der nicht ganz bis zum Beckenknochen reicht. Schmale seitliche Verbindung. Er ist schmaler und tiefer geschnitten als der normale Slip.
Dessous-Modelle-21
Dessous-Modelle-22
SlipHüft Shorts
Die junge Geschichte des Slips ist eng geknüpft an die Entwicklung der entsprechenden Materialien. Erst mit der Entwicklung der Elastik im 20. Jahrhundert konnte sich der Begriff „Slip“ durchsetzen. Der ortspezifische Begriff der Unterhose wurde durch den funktionalen Begriff des Schlüpfens ersetzt. Mit Einzug der Anglizismen in den deutschen Sprachraum ersetzte der Slip den verbrauchten Begriff Schlüpfer. Die Wurzeln der Unterhose gehen auf rein funktionale Schutz- und hygienische Beweggründe zurück, wobei die Erotik, die auch schon immer diesem Kleidungsstück zugeordnet wurde, bis auf den Sündenfall zurückgeführt werden kann. Eva verdeckte ihre Scham mit Hilfe eines Feigenblatts und erzeugte damit das Geheimnis der Begierde.Ähnlich wie der Hipster, aber hinten schmaler geschnitten. Er ist Pobacken breit geschnitten und wird zur Mitte hin schmaler.
Dessous-Modelle-23
Dessous-Modelle-24
KorsageBustier
Taillenlanges Oberteil mit Bügel und abnehmbaren Trägern. Oft mit unterlegten ¾ Cups und Stäbchen zur Verstärkung. Besonders zu Braut- und Abendkleidern getragen, meistens mit sehr femininer Spitze. Die Korsage hat immer Strapshalter, zum Teil sind diese abnehmbar.Kurzes Top, bauchnabelfrei, als sportliche, modische Form. Bustiers werden auch mit ausgearbeiteter Büste angeboten. Alternativ zu Hemd oder BH wird das Bustier als Oberteil getragen und ist oftmals im Vorderteil mit Stäbchen verstärkt. Ohne Strapshalter.
Dessous-Modelle-25Dessous-Modelle-26
BodyCatsuit
Körperanliegender Einteiler ohne Übergang zwischen Hemd und Slip. Es kann sich deshalb unter der Oberbekleidung nichts abzeichnen. Meistens mit Druckknöpfen oder Häckchen im Schritt zum öffnen und schliessen.Der Catsuit ist ein Ganzkörperanzug. Der Catsuit aus Latex sitzt wie eine zweite Haut.
Dessous-Modelle-27
Dessous-Modelle-28
Catsuit OuvertNetz Catsuit
Catsuit, der im Po und Hüftbereich offen ist.Ganzkörperanzug aus Grobmaschigem Netz.
Dessous-Modelle-29
Dessous-Modelle-30
BabydollNégligée
Das Babydoll ist ein fliessendes, kindlich- naives Hängerkleidchen. Es gehört zur Nachtwäsche und wird nur auf der Schulter aufliegen. Es ist in der Mitte häufig offen. Meistens sind passende Strings, Slips oder Shorts erhältlich.Der Begriff Neglige bzw. Negligee kommt aus dem Französischen und bedeutet „das nachlässige Kleid“. Gemeint ist damit eine legere, leichte Bekleidung für zu Hause. Nach einem Bedeutungswandel stehen Negligees in der heutigen Zeit für aufregende, sexy Damenwäsche. Oft sind die Negligees transparent und aus edlen Stoffen, welche leicht den Körper umspielen. Die Négligées sind meistens lang und mit einem Seitenschlitz versehen.
Dessous-Modelle-31
Dessous-Modelle-32
Night-Shirt / NachthemdKimono
Es gehört zur Nachtwäsche und ist ähnlich wie ein Nachthemd, aber mehr sexy, meistens mit Spitzen versehen. Es ist eng und kurz geschnitten und hat oft eingearbeitete Bügel. Der Kimono ist ähnlich wie ein Morgenmantel, aber aus angenehm leichtem Stoff wie zum Beispiel Satin oder Seide. Er wird vorne gekreuzt und mit einem Bindegürtel zusammen gehalten. Es gibt Kimonos in kurzen oder längeren Varianten.

Hier gehts zum Dessous – Online-Shop >>>