Kamasutra – Die Einteilung

Kamasutra Buch der Liebe

Kamasutra – Die Einteilung

Ueber Grösse und Tiefe der Geschlechtsteile…

Das KamaSutra teilt die Menschen nach der Grösse der Geschlechtsteile ein, was vermutlich so manchen Mann in Depressionen stürzen dürfte.

Obwohl heute eigentlich allen Männern bekannt sein dürfte, dass nicht Quantität sondern Qualität bei den Frauen gefragt ist, gibt es immer noch jene, die ihren Penis durch Salben, Pumpen und sonstige Geräte künstlich vergrössern wollen.

Wie oft schon mag wohl im Laufe der Weltgeschichte eine Frau ihrem Geliebten versichert haben, dass nicht die Grösse eines Penis das Mass aller Dinge ist. Und dennoch bleibt das Misstrauen der Herren der Schöpfung tief verwurzelt im Hinblick darauf, was die Grösse ihrer Männlichkeit angeht.

kamasutra8 Männer mit grossen Gliedern beglücken nicht selten ihre Partnerinnen mit einem `Ex und Hopp` Akt, während der weniger gut Bestückte seine Geliebte stundenlang verwöhnt, exakt die richtigen Stellen findet und sie mit lustvollen Liebestechniken zum ekstatischen Höhepunkt treibt.

Die Einteilung der Geschlechtsteile im KamaSutra vermag uns daher etwas merkwürdig vorkommen, aber verstehen wir sie einfach als Teil des vermeintlichen Regelwerkes, das nur Hilfen geben soll.
Ausserdem ist zu bedenken, dass zu jenen Zeiten, in denen das Kamasutra verfasst wurde, noch nicht so viel wissenschaftliche Sexualforschung betrieben worden war wie heute. Wir wissen, dass sich die Vagina der Grösse eines jeden Gliedes anpassen kann, dass sie sich dehnt und zusammenzieht, gerade so, wie es nötig ist. Das Gelingen der sexuellen Vereinigung, bzw. die Optimierung des Liebesgenusses hängt davon ab, welche Typen aufeinander treffen. Im Kamasutra sind Männer und Frauen nach der Grösse ihres Penis, bzw. der Weite und Tiefe ihrer Vagina in drei Gruppen eingeteilt.

kamasutra9Bei den Männern unterscheidet man Hase, Stier und Hengst, bei den Frauen Gazelle, Stute und Elefantenkuh.
Die unterschiedlichen Kombinationen versprechen einen eher geringen oder im besten Fall einen absoluten Liebesgenuss. Das Kamasutra besagt, dass gleich gebaute Typen (z.B. Hase und Gazelle bzw. Hengst und Elephantenkuh) zusammen den hö chsten erotischen Genuss erreichen kö nnen.

Doch auch wenn sich z.B. Hase und Elefantenkuh treffen ist das kein Grund sich wieder zu trennen: Die richtige Stellung so die Quintessenz des Werkes, kann jedes Paar zur Erfüllung bringen.

Bestimmte Penis oder Vaginagrössen werden wie folgt zugeordnet:

Die Männer werden gemäss der Grösse ihres LINGAM (Gliedes) in drei Klassen eingeteilt:

– Hase
– Stier
– Hengst

Frauen werden nach Tiefe ihrer YONI (Vagina) ebenfalls in drei Klassen eingeteilt:

– Gazelle
– Stute
– Elefantenkuh

Entsprechend den verschiedenen Geschlechtsgrössen gibt es drei Arten der Vereinigung:

  • Die hohe Vereinigung: kleine Vagina, grosser Penis, weitende Stellung für die Frau.
  • Die niedere Vereinigung: grosse Vagina, kleiner Penis, verengende Stellung für die Frau. Die Frau benutzt gern Hilsmittel, um zum Orgasmus zu kommen.
  • Die gleiche Vereinigung: gleiche Grössen, beliebige Stellungen.
Kamasutra – Übersicht