Sex-Lexikon Y

Sexlexikon

Sexlexikon Y

Lexikon-Y1Yin Yang

In der chinesischen Philosophie bezeichnet Yin-Yang das kosmologische Prinzip, dem alle Wesen zugeordnet sind. Yin entspricht hierbei dem Weiblichen und steht z.B. für Schönheit und Nachgiebigkeit, während Yang das männliche bezeichnet. Es gilt, einen Ausgleich zwischen den beiden Kräften herzustellen, weshalb die Chinesen tantrische Methoden zur Orgasmusverzögerung oder Orgasmusverhütung des Mannes erfanden, da Männer beim Orgasmus zuviel Yang an die Frau abgeben könnten. Von einer anderen als der eigenen Ehefrau Yin zu beziehen war früher in China jedoch erlaubt… nur sein Yang sparte der Chinese für die eigene Frau, was natürlich gleichzeitig zur Verhütung und Vermeidung unehelicher Kinder beitrug.

Yohimbin

Gilt als natürliches Aphrodisiaka. Es wird aus der Rinde des Yohimbe-Baumes gewonnen und wirkt stark durchblutungsfördernd, wodurch die Errektion des Mannes verstärkt werden kann.

Sexlexikon – Übersicht