Penisringe – so präsentierst du deinen besten Freund in Bestform

Penisringe – so präsentierst du deinen besten Freund in Bestform

Es gibt viele Möglichkeiten, dein bestes Stück für die Damenwelt attraktiv zu präsentieren. Sicherlich magst du ihn selbst auch am liebsten, wenn er schön prall, stramm und im wahrsten Sinne hoch erfreut ist. Doch das lässt sich durchaus noch verfeinern. Penisringe unterstützen dich dabei, deinen Zauberstab noch fester und grösser zu zeigen. Daher finden immer mehr Penisringe Einzug in die heimischen Schlafzimmer. Die Ringe gibt es in vielfachen Ausführungen und Varianten, so kannst du dir bequem die Penisringe aussuchen, die für dich du deinen Freund am besten passen. Mit effektiven Penisringen bringst du frischen Wind ins Schlafzimmer, beglückst deine bessere Hälfte und profitierst auch selbst davon.

So funktioniert ein Penisring

Penisringe

Der einfache Penisring wird über den Penis gezogen und direkt an die Peniswurzel platziert. Hierfür sollte dein Freund noch nicht voll erigiert sein. Der beste Zeitpunkt zum Anlegen ist, wenn er gerade dabei ist, sich aufzubauen. Der Penisring verursacht einen Blutstau, der dafür sorgt, dass sich dein bestes Stück besonders hart und lustvoll zeigt. Gleichzeitig wird der Reiz etwas gemildert, sodass du mehr Ausdauer im Bett hast und leistungsfähiger bist. Deine Partnerin wird das sehr zu schätzen wissen. Bei einer anderen Variante von Penisring, kannst du den Ring um den Penis und deine Hoden schlingen. Viele Männer reagieren besonders empfindsam an den Hoden, sodass dies das Liebesspiel noch steigern kann. Eine weitere Alternative ist ein gekoppelter Penisring. Hierbei wird einer um den Penisschaft, der andere um die Hoden gelegt. Letztendlich ist es eine Frage deines persönlichen Geschmacks, welche Variante für dich besonder reizvoll ist. Spass bereits sie alle!

Penisringe mit Funktion

Penisringe

Wenn du einen Penisring verwendest und die Dame mit deinem prallen Freund beeindruckst, ist das bereits eine gute Basis. Doch mit einem Penisring, der auch noch vibriert, kannst du die Lady während des Liebesaktes auch noch an ihrer empfindlichsten Stelle stimulieren. Der Minivibrator ist direkt in den Penisring eingebaut. Du platzierst den Ring so, dass der Vibrator oben an der Peniswurzel sitzt und die Frau perfekt erreicht. So fungiert der Penisring mit Vibration ähnlich eines Rabbits. Die Vibrationen übertragen sich auch auf deinen Penis und werden auch dir als Mann viel Freude bereiten. Einige Modelle verfügen sogar über unterschiedliche Vibrationsprogramme und lassen sich mittels einer Fernbedienung steuern.

Hier geht es zu den Penisringen

 

Unterschiedliche Materialien

Penisringe

Penisringe gibt es in den verschiedensten Materialien. Am häufigsten werden Penisringe aus Silikon, Latex oder Gummi verwendet, da diese besonders flexibel sind und sich somit deinem besten Freund perfekt anpassen. Farblich bietet sich hier alles, was die Farbpalette hergibt – von transparent und knallig bunt bis hin zu tiefschwarz. Modelle mit integrierten Kugeln, Noppen oder Rippen sorgen bei den Damen für einen zusätzlichen Reiz. Selbstverständlich gibt es Penisringe auch in verschiedenen Grössen – hierbei gilt: je kleiner der Ring, desto grosser der Druck. Die Grösse des Ringes hat also nichts mit der Grösse deines Kumpels zu tun! Alternativ kannst du auch Penisringe aus Leder verwenden. Diese sind meistens durch Druckknöpfe in der Grösse verstellbar. Schlaufen-Penisringe sind ebenfalls überaus praktisch, da sie verstellbar sind. So kann der Druck erhöht und wieder reduziert werden. Wer es kühl und glänzend bevorzugt, dem stehen auch Penisringe aus Metall, vorzugsweise aus rostfreiem Edelstahl, zur Verfügung. Doch hier ist besondere Vorsicht geboten.

ACHTUNG! Da sich die meisten Metall-Penisringe nicht dehnen oder öffnen lassen, ist es wichtig, dass der Ring nicht zu fest sitzt. Kommt es hier zu einem übermässigen Blutstau, der nicht mehr zurückfliessen kann, schwillt der Penis nicht mehr ab. Dies kann durchaus sehr schmerzhaft sein. Hilft gar nichts mehr, ist der Gang zum Arzt oder in die Klinik unausweichlich, denn der Ring muss aufgeschnitten werden. Das kann durchaus eine äusserst peinliche Situation sein, aber den Schmerz loszuwerden ist wichtiger, als falsche Scham. Sollten Dir also gerade die Metall-Ringe besonders gut gefallen, dann probiere verschiedene Grössen aus und taste dich vorsichtig an die richtige Grösse heran. Es gibt auch Modelle, die sich öffnen und schliessen lassen. Sei also aufmerksam bei der Auswahl deines persönlichen Cockrings. Penisringe aus flexibelen Materialien wie Latex, Gummi oder Silikon kannst du im Notfall auch selbst durchschneiden, dies ist jedoch nur in den seltensten Fällen nötig.

Schmückende Cockringe

Penisring Fetisch

Besonders im Fetisch-, Bondage- und SM-Bereich sind mehrfach Cockrings sehr beliebt. Hier sind mehrere Penisringe miteinander verbunden und verteilen sich über deinen Penis. So fungieren die Penisringe nicht nur zur Luststeigerung, sondern auch als reizvolles und schmückendes Accessoire. Damit wird dein bestes Stück nicht nur in seiner leidenschaftlichen Funktion unterstützt, sondern er wird auch zu einem optischen Highlight.

Hier geht es zu den Penisringen

 

Penisringe auch für dein Solospiel

Penisringe

Mit einem Penisring kannst du nicht nur deiner Partnerin viel Freude bereiten, sondern auch dir selbst. Wenn du dich solo beschäftigst, setze doch einfach mal einen vibrierenden Penisring kurz unter der Eichel an. Du wirst schnell merken, wie angenehm das kribbelt. Ansonsten kannst du natürlich den Ring auch ganz normal wie beim Liebesakt verwenden. Durch den Blutstau bist du auch beim Solospiel ausdauernder und leistungsfähiger. So hast du länger Spass am erotischen Vergnügen mit die selbst.

Hier geht es zu den Penisringen

 

Die richtige Reinigung

Genau wie bei Sextoys ist es wichtig, dass du deine Penisringe gut pflegst. Dann wirst du auch lange Freude an ihnen haben und kannst sie immer wieder verwenden. Spüle deine Ringe nach jeder Verwendung unter fliessendem Wasser ab. Mit einem speziellen Reiniger für erotische Spielzeuge kannst du die Ringe gründlich säubern und für die nötige Hygiene sorgen. So bleiben keine Reste von Körperflüssigkeiten daran haften. Keime und Bakterien werden restlos eliminiert. So sind deine Penisringe jederzeit sauber und einsatzbereit.

Ein abschliessender Tipp

Ein Penisring verlängert zwar deine Standfestigkeit, dies sollte jedoch nicht übertrieben werden. Du solltest deinen Ring möglichst nicht länger als 30 Minuten tragen. Es könnte zu einer Dauerrektion (Priapismus) kommen, die länger anhält als dir lieb ist – bis zu zwei Stunden und länger. Hier hört dann schnell die Lust auf und fängt der Schmerz an. Dies kann im schlimmsten Fall sogar zu einer langfristigen Erektionsstörung führen.

Fazit: Penisringe sorgen für Abwechslung im Bett und unterstützen deine sexuellen Leistungen. Doch wie bei fast allen Dingen heisst es auch hier, bitte nicht übertreiben. Dann steht deinen heissen Liebesnächten nichts im Wege.