TOP 10 Sex Tipps für mehr Spass im Bett

TOP 10 Sex Tipps für mehr Spass im Bett

Es gibt nichts Schlimmeres als Langeweile und Routine im Bett. Um Schwung ins Schlafzimmer zu bringen und die Leidenschaft anzukurbeln, gibt es viele Möglichkeiten. Mit den folgenden TOP 10 Sex Tipps wird der Sex ab sofort wilder, ekstatischer und auch ein bisschen schmutziger. Probiere sie aus und du wirst schnell merken, wie du dich und deine Partnerin bzw. deinen Partner ganz neu entdeckst.

# Tipp 1: Zeit für ein ausgiebiges Vorspiel nehmen und die Lust steigern

Sex Tipps

Zugegeben, so ein Quickie zwischendurch hat durchaus seine Reize und macht Spass. Um den Sex jedoch so intensiv wie möglich zu erleben, solltest du Dir Zeit für ein ausgiebiges und leidenschaftliches Vorspiel nehmen. Streichel deine Partnerin sanft am ganzen Körper, lasse dabei jedoch erst einmal ihre sensibelsten Stellen aus. Berühre ihre Hüften, Küsse ihren Nacken, lasse deine Zunge über die Haut deiner Liebsten wandern oder gönne ihr eine sinnliche Massage mit einem angenehmen Duftöl. Auf diese Weise bringst du deine Partnerin in eine lustvolle Stimmung, sie wird dir dann deutlich signalisieren: „Ich will dich! Jetzt!“

# Tipp 2: Sexy Wäsche und heisse Dessous bringen Männer und Frauen so richtig auf Touren

Sex Tipps

Reizvolle Dessous können das Spiel im Schlafzimmer deutlich aufwerten. Strapse, Korsagen und halterlose Nylonstrümpfe üben einen magischen Reiz auf Männer aus, da sie die weiblichen Kurven perfekt in Szene setzen. Doch auch Frauen wissen es sehr zu schätzen, wenn sich der Mann sexy kleidet. Eng anliegende Retroshorts, knappe Slips und Strings bringen dein bestes Stück optimal zur Geltung und steigern bei deiner Partnerin die Lust auf dich ganz immens. Dieser Punkt ist nicht zu unterschätzen!

Hier geht es zu den Dessous

 

# Tipp 3: Mit Stellungswechseln den Sex immer neu erleben

Sex Tipps

Die Zeit von Blümchensex im Dunkeln ist vorbei. Es ist Kreativität im Bett gefragt. Dabei muss weder das komplette Kamasutra durchexerziert noch ein Yogakurs besucht werden. Am besten wechselst du die Stellung mehrfach innerhalb eines Sexaktes. Du wirst schnell bemerken, welche Position deiner Partnerin am besten gefällt und wann sie dich am intensivsten spürt. Viele Frauen mögen es übrigens im Liegen von hinten genommen zu werden, auch Doggy-Style steht ganz hoch im Kurs. Lass sie auf dir reiten und damit das Tempo bestimmen oder vernasche sie einfach mal im Stehen. Lass deiner Fantasie freien Lauf und probiere öfter mal etwas Neues.

# Tipp 4: Geschickte Zungenspiele sorgen für ekstatische Höhenflüge

Sex Tipps

Mit Blowjobs können Frauen die Männer nahezu immer beglücken. Umgekehrt wissen auch Frauen diese Zungenspiele ebenso zu schätzen. Doch nicht jeder Mann mag es, eine Frau mit geschicktem Cunnilingus zu stimulieren. Häufig ist Unsicherheit der Grund, denn der weibliche Lustpunkt ist äusserst empfindlich und irgendwie eine heilige Zone. Am besten lässt du dir von deiner Partnerin sagen, was, wo und wie sie es am liebsten mag. Ein offenes Wort kann hier zu multiplen Orgasmen führen. Es lohnt sich also für dich, die Kunst des Zungenspiels zu erlernen, denn es steigert deutlich dein eigenes Selbstwertgefühl – und für deine Liebste bist du der Held! Mit Oralsex kannst du übrigens auch eine Frau, die nur schwer zum Höhepunkt kommt, ekstatische Höhenflüge bescheren.

# Tipp 5: Sextoys bringen Abwechslung ins Liebespiel

Sex Tipps

Ein Vibrator ist keine Konkurrenz für dich, vielmehr kann er euer Liebespiel aufwerten, sowohl bei der Frau als auch beim Mann. Sextoys sind ideal, um Abwechslung und lustvolle Spannung ins Bett zu bringen. Cockrings eignen sich beispielsweise perfekt, um dein bestes Stück in Bestform zu präsentieren. Liebeskugeln, Massager, Rabbits und G-Punkt-Stimulatoren bieten dir vielfältige Möglichkeiten, dein Sexleben zu bereichern. Sprich mit deiner Partnerin darüber und probiere einfach unterschiedliche Toys aus. Du wirst schnell feststellen, wie viel Spass diese Spielzeuge bringen.

Hier geht es zu den Sextoys

 

# Tipp 6: Talk dirty to me

Sex Tipps

Die Meisten denken es, sprechen es aber nicht aus. Dabei hat Dirty Talk so viele lustvolle Reize. Sich im Bett mit Worten zu demütigen, kann durchaus die Stimmung anheizen. Ja, es kostet zunächst etwas Überwindung, der Partnerin schmutzige Sprüche beim Sex zu sagen, daher solltest du das zunächst vorsichtig testen. Alleine deine Stimme zu hören, während du sie nimmst, wird sie stimulieren und richtig anmachen. Rechne damit, dass sie dir eventuell sogar mit überraschend schmutzigen Worten antwortet. Stelle aber klar, dass Dirty Talk spielerisch zu verstehen ist und kläre die Grenzen ab. Schliesslich soll sie sich ja nicht verletzt fühlen und nach dem Sex sollte dann auch wieder respektvoll miteinander umgegangen werden.

# Tipp 7: Mit kreativen Rollen- und Fesselspielen Fetisch-Neigungen ausleben

Sex Tipps

In Rollenspielen lassen sich sogar schauspielerische Fähigkeiten ausleben, so kannst du deinen Neigungen nachkommen und Sehnsüchte aktiv ausleben. Mit Kostümen kann deine Partnerin in die Rolle eines Dienstmädchens, einer Krankenschwester oder einer Stewardess schlüpfen. Parallel kannst du sie in einer sexy Polizistenuniform überraschen. Wenn du ihr als Handwerker verkleidet klarmachst, dass du jetzt unbedingt ein Rohr verlegen möchtest, wird sie sich ganz sicher nicht verweigern. Die Möglichkeiten sind hier unerschöpflich, deine Fantasie ist gefragt. Dominant-devote Neigungen können auch perfekt mit Fesseln und Fixierutensilien ausgelebt werden. Du kannst dich deiner Partnerin unterwerfen und dich von ihr dominieren lassen oder du übernimmst den aktiven Part und zeigst ihr, wer der Herr im Haus ist. Je nach Lust könnt ihr die Rollen jederzeit tauschen.

Hier geht es zu den Fesseln

 

# Tipp 8: Die geheimsten und intimsten Wünsche austauschen

Sex Tipps

Neuen Schwung ins Sexleben zu bringen ist sicherlich ein gutes Ziel. Hierfür ist jedoch einerseits Vertrauen, andererseits auch Ehrlichkeit erforderlich. Sage deiner Partnerin, was du dir von ihr wünschst und frage sie, was du ihr Gutes tun kannst. Nur wer offen mit seinen Wünschen und Sehnsüchten umgeht, kann auch dafür sorgen, diese zu befriedigen. Das ist leichter gesagt als getan, denn es kostet durchaus Überwindung, des jeweils anderen solche intimen Geheimnisse anzuvertrauen. Doch es lohnt sich! Du wirst überrascht sein, wie frei und hemmungslos du deine Leidenschaft ausleben kannst, wenn deine Partnerin genau weiss, was du willst. Sie wird ebenso dankbar sein, wenn du auf ihre Bedürfnisse eingehst und es wird ihr erheblich leichter fallen, sich vollkommen fallenzulassen.

# Tipp 9: Sorge für deine Gesundheit, dann hast du im Bett mehr zu bieten

Sex Tipps

Als Mann hast du es zu einem grossen Teil selbst in der Hand, wie ausdauernd und leistungsfähig du im Bett bist. Wenn du ein abwechslungsreiches, erfüllendes und spannendes Sexleben führen möchtest, solltest du unbedingt auf deine Gesundheit achten, denn diese ist für deinen Testosteronhaushalt verantwortlich. Das männliche Hormon Testosteron steuert deinen Sexualtrieb, daher solltest du dafür sorgen, dass dein Testosteronspiegel einen Normalwert aufweist. Achte auf eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend tierischen Eiweissen und verzichte möglichst auf Alkohol und Fertiggerichte. Sport beeinflusst deinen Gesundheitszustand natürlich ebenfalls positiv. Gerade Kraftsport kann deinen Testosteronwert steigern (natürlich ohne die Einnahme von Anabolika!). Dies bringt auch deinen Körper in Form und die Ladys werden dich überaus anziehend finden. Ein hoher Testosteronspiegel verleiht dir also eine zusätzliche Portion Männlichkeit.

# Tipp 10: Mysterium Frau – so verstehst du ihren Körper

Sex Tipps

Männer werden Frauen nie verstehen – so sagt es das Klischee. Doch warum ist das so? Ja, Männer und Frauen ticken unterschiedlich, das liegt in der Natur der Sache. Der Mann ist eher logisch und praktisch veranlagt, während die Frau auf alles mit Emotionen reagiert und gerne auch mal „um die Ecke denkt“. Das ist beim Sex nicht anders. Um also ein erfülltes und langfristig spannendes Sexleben zu führen, solltest du den Körper deiner Partnerin und ihre erogenen Zonen genau kennen. Diese können durchaus woanders sein, als du vielleicht denkst. Sprich mit ihr über diese Dinge, lass dir zeigen, was sie mag, wo du sie stimulieren kannst und wie du am besten bei ihr die Lust förderst. Versuche, auf sie einzugehen und zeige ihr, dass es dir wichtig ist, sie zu verstehen und ihren Körper zu kennen. Je mehr du ihr zeigst, dass es für Dich von Bedeutung ist, sie nach allen Künsten der Verführung zu befriedigen, wird sich auch der Sex für dich auszahlen. Je mehr du dich um ihre Lust bemühst, desto dankbarer wird sie sich zeigen. Es lohnt sich!