Der Vibrator – der Frauen liebstes Sextoy

Der Vibrator – der Frauen liebstes Sextoy

Kaum ein Sex-Spielzeug gibt es in so vielfältigen und abwechslungsreichen Varianten wie Vibratoren. Die vibrierenden Lustspender für Frauen sind schon lange kein Tabuthema mehr. Vielmehr bereichern sie das sinnliche Solospiel oder dienen der zusätzlichen Stimulation bei leidenschaftlichen Paaraktivitäten. Vibratoren sind in allen Grössen, Farben und Formen erhältlich – von klein, verspielt und niedliche bis gross, beeindruckend und imposant. Du kannst die also genau den Vibrator aussuchen, der deine Vorlieben und Bedürfnisse am besten befriedigt.

Der klassische Vibrator

Sex Tipps

Im Gegensatz zum Dildo ist der Vibrator seinem Namen entsprechend mit einer Vibrationsfunktion ausgestattet. Der gesamte Intimbereich kann so effektiv stimuliert werden. Du kannst ihn wahlweise einführen oder auflegen. Natürlich kannst du mit ihm auch deinen Analbereich verwöhnen, wenn dies deinen sexuellen Wünschen entspricht. Der klassische Vibrator entspricht von der Form her einem männlichen Genital. Doch das Sortiment hat noch so viel mehr zu bieten. Vibratoren in knalligen Farben, mit unterschiedlichen Aufsätzen, genoppt, gerippt oder mit rotierenden Perlen. Einige Modelle sind regelrechte Kunstobjekte, die nicht nur zuverlässig die Lust fördern, sondern auch stylisch eine echte Augenweide sind.

Hier geht es zu den Vibratoren

 

Vibratoren, die keine Wünsche offenlassen

der VibratorRabbbits lassen sich nicht nur einführen, sie stimulieren mit einem kleinen zusätzlichen Reizarm gleichzeitig direkt deine empfindliche Stelle. So wirst du von innen und aussen verwöhnt. Ein G-Punkt-Vibrator ist an der Spitze speziell geformt, so wird dein G-Punkt garantiert getroffen und effektiv massiert. Mini-Vibratoren in unscheinbarem Design eignen sich perfekt für die Handtasche und für die nächsten Reisen. Sie können überall hin unauffällig mitgenommen werden und stehen dir zu Diensten, wenn dich an ungewöhnlichen Orten die Lust überkommt. Auflagevibratoren und Butterflys eignen sich zum Auflegen und vibrieren dich so zum Höhepunkt. Viele Vibratoren sind auch wasserdicht und können mit unter die Dusche oder in die Badewanne mitgenommen werden. Paarvibratoren hingegen sind speziell für das gemeinschaftliche Liebespiel konzipiert und kann auf unterschiedliche Weise eingesetzt werden. Mit ihnen wird nicht nur die Frau, sondern auch der Mann mit Vibrationen stimuliert. Darüber hinaus gibt Vibratoren mit unterschiedlichen Programmen, sodass Du die Vibration direkt deiner Lust anpassen kannst – von sanft bis heftig und energisch.

Hier geht es zu den Vibratoren

 

Verschiedene Materialien

vibrator

Vibratoren können aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sein. Am häufigsten werden Silikon, Latex oder hautfreundliche Kunststoffe, wie beispielsweise ABS, verwendet. Die Oberflächen sind je nach Modell kühl und glatt oder sanft und weich. Es ist also eine Frage deines persönlichen Geschmacks, für welche Variante du dich entscheidest.

Hier geht es zu den Vibratoren

 

Moderne Technik

Vibrator

Der Fortschritt der Technik macht auch bei Sexspielzeugen nicht Halt. Vibratoren, die du mithilfe einer Fernbedienung steuern kannst, machen besonders viel Spass, da du jederzeit das Programm ändern und damit deine Lust beeinflussen kannst. Wenn du dich traust, kannst du die Fernbedienung auch deinem Partner geben und damit ihm die Verantwortung für deine Höhepunkte übertragen. Das ist ein perfektes Vorspiel.

Hier geht es zu den Vibratoren

 

Die richtige Anwendung

der vibrator

Einen Vibrator zu benutzen, ist denkbar einfach. Bei sachgemässer Anwendung sind auch keinerlei Verletzungen zu erwarten. Es ist ein Freudenspender, den du genau so einsetzt, wie es dir gefällt. Gerade bei der ersten Anwendung solltest du dir etwas Zeit nehmen, um dich mit dem neuen Spielzeug vertraut zu machen. Um ihn einzuführen, entspannt deine Muskulatur ganz bewusst, dann wird es keinen Widerstand geben. Parallel kannst du ein wasserbasiertes Gleitmittel verwenden, um den Vibrator problemlos und leicht einzuführen. Du kannst den Vibrator so sowohl vaginal als auch anal anwenden. Probiere einfach alles aus, du wirst sehr schnell bemerken, was dir am besten gefällt. Mit langsamen Vibrationen kannst du den Höhepunkt hinauszögern und das prickelnde Kribbeln länger geniessen. Wenn du es einfach wissen willst, dann kann dir der Vibrator auch in sehr kurzer Zeit einen Höhenflug bescheren. Mit ein bisschen Übung ist es auch relativ leicht, multiple Orgasmen auszulösen.

Hier geht es zu den Vibratoren

 

Die Angst der Männer – ersetzt der Vibrator den Mann?

Vibrator

Die Antwort ist ganz klar: Nein! Natürlich ist die Hauptaufgabe eines Vibrators die, eine Frau zum Höhepunkt zu stimulieren. Doch auch wenn die Reizung eines Vibrators sehr effektiv und ausserordentlich schön ist, so ist sie nicht mit der Stimulation durch den Penis zu vergleichen. Der Vibrator ist und bleibt ein Spielzeug und ist definitiv keine Konkurrenz zur Männlichkeit. Daher kann ein Vibrator das Liebespiel zwischen Mann und Frau durchaus auch ergänzen. Gerade bei Frauen, die nur sehr schwer zum Höhepunkt zu bringen ist, kann der Vibrator im Vorspiel beste Dienste leisten.

Hier geht es zu den Vibratoren

 

Die richtige Reinigung

der Vibrator

Wie jedes Sextoy sollte auch der Vibrator gut gepflegt und regelmässig gereinigt werden. Am besten spülst du deinen Freudenspender nach jedem Gebrauch unter warmem, fliessendem Wasser ab und reinigst ihn mit einem speziellen, milden Reinigungsmittel für Sextoys. So haben Keime keine Chance, dein Vibrator ist immer sauber und steht dir jederzeit wieder zur Verfügung.

Hier geht es zu den Vibratoren

 

Tipp am Rande

Sorge immer dafür, dass du ein paar Batterien in der passenden Grösse für deinen Vibrator vorrätig hast. Es ist sehr ernüchternd, wenn der Zauberstab mitten im leidenschaftlichen Spiel seine Kraft verliert und den Dienst verweigert. Bei den meisten Vibratoren sind die Batterien nicht im Lieferumfang erhalten. Wenn du dich also für ein Modell entschieden hast, dann bestellst du am besten gleich einen Vorrat an passenden Batterien mit.

Hier geht es zu den Vibratoren